Fahren in Gruppen

Jeder ist willkommen bei unseren Touren.

Aber bei uns gibt es ein paar Dinge, auf die beim Fahren in Gruppen zu achten ist:

  1. JEDER ist für den hinter ihm Fahrenden beim Abbiegen Verantwortlich!
    Soll heissen: Beim Abbiegen achtet jeder auf den Nachfolger, daß dieser das Abbiegen auch mitbekommt. Der Vorteil dieser Fahrweise liegt auf der Hand: Keiner geht verloren, die Gruppe reisst nicht auseinander. Der Guide muß nicht bei jedem Abbiegen auf den letzten achten, sondern nur auf den Hintermann bzw Frau.
  2. Reihenfolge
    Der Langsamste sollte hinten fahren! Grund: Die Schnellen verlieren nicht die Lust und der Langsame kann noch was lernen, und durch Punkt 1 geht niemand verloren. Natürlich sollte der Letzte hinten nicht wie ein Irrer versuchen aufzuholen. Das macht keinen Sinn und ist Gefährlich!
  3. Überholen
    Natürlich kann auch überholt werden. Aber nur dort, wo es völlig Problemlos möglich ist, und der Überholte sowie der Überholende nicht in Bedrängnis gerät!
  4. Geschwindigkeit
    Egal welche Geschwnidigkeit vor einem Gefahren wird, jeder fährt SEINE Geschwindigkeit! Ortschaften, Überholverbot und sonstige Geschwnidigkeitsbegrenzungen sind einzuhalten! In 30er Zonen zu schnell ist ein absolutes „No-go“!
  5. Jeder ist für sich selbst sowie ggf. seine/n Sozius/a verantwortlich und nimmt auf eigene Gefahr an der Ausfahrt teil.

 

 

Das wars. Damit sollte und ist jede Tour bisher zu aller Zufriedenheit gelaufen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam