RBW 2014

RBW 2014

 

Trentino…. gironzolare nel Trento! Soll heissen: Bummeln, flanieren im Trentino!

Standort der RBW 2014 war das Hotel Cristallo in Levico Terme. Teilnehmeranzahl hielt sich leider in Grenzen, aber was für eine Truppe.

Mit ED, Winnetou, QAdmin, Dieter, Silja und dem Admin dieser Seiten waren immerhin 6 Mopeds vor Ort. Hinzu kam noch unsere Hexe aus dem BErgischen, die Gesundheitsbedingt nicht mitfahren konnte, sich aber eine schöne Woche mit Cabrio im Trentino machte.

Abends sassen dann alle beisammen und hatten eine Menge Spaß.

DSCI0170 DSCI0169 DSCI0151

Tag 1:

Morgens ging es erstmal ans ausladen. Die Anreise dauerte 14 Std. Da hatte keiner mehr Lust auszuladen. Der heftige Regen erleichterte uns die Entscheidung!
Dann eine kleine aufwärmrunde in die Berge.

 

Tag 2:

Was ein Tag! Gestartet morgens um 8:30 in Levoco Therme, dann noch schnell tanken. Alleine die Anreise zur Tankstelle treibt einem die Traenen in die Augen…. saugeiler Weg direkt vom Hotel aus.

Dann nach Trient, dort den Monte Boldone, oder so… Kurven über Kurven, der Stilfser ist ein Dreck dagegen. Der Belag hat Grip, das ist der Wahnsinn. Hinten runter bis zum Idro, dann einen kleinen Pass hoch, Bagolino. Oben dann ein Fest für ED, endlich Schotter, auf ca. 2-3 KM. Spaß hats gemacht. Dank des kurzen Wegs sahen die Mopeds dermaßen scheisse aus..

Weiter nach Idro, dann rüber zum Garda und Rovereto nach Hause. Geiler Tag, lange, viele Kurven und noch mehr Kilometer. Wir waren in der Summe 10 Std. Unterwegs, kaum Pausen. Fertig, aber selig ob der gefahrenen Strecken.

Ist das GEIL hier!

DSCI0133 DSCI0136

Tag 3:

Bis Rovereto ging es ganz gut, aber dann bekamen wir uns in die Wolle, weil die beiden Navis TomTom und Garmin unterschiedlicher Auffassung über die Richtung waren!

Aber auch das konnten wir klären und es ging ein fantastisches Tal herauf nach Vallarsa, einfach geile Kurven. Die Gruppe GSFahrer auf der Rechten Seite haben sich zwar etwas erschrocken ob der quer heranfliegenden Mopeds, aber was solls?

Weiter über Schio, und irgendwann wussten wir einfach nicht mehr wo wir waren. Die Navis waren sich mal wieder nicht einige, so ging es mal nach Tomtom, mal nach Garmin. Das ging natürlich völlig nach hinten los, so dass wir dank Garmin mal wieder in der völlig falschen Richtung fuhren. Norbert wurde dann laut und wir haben den Weg gefunden, durch ein wunderschönes Tal ging es Richtung Levico.

Fazit des Tages: Navis sind scheisse, egal welches! Und die Straßen im Trentino sind göttlich!!

DSCI0143 DSCI0145

 

DSCI0147

 

Tag 4:

Nass war es. Bis Mittags regnete es heftig. Winnetou und ich mußten einfach los. Eine kleine Runde über die Kaiserjägerstraße, dann nahmen wir einen kleinen Rundweg oberhalb von Levico unter die Räder. Nicht genug davon nahmen wir den Passo del Manghen vom Süden, rüber ins Tal und zurück nach Levico. Knackige 200km super Kurven.

DSCI0161 DSCI0162 DSCI0165 DSCI0175

Tag 5:

Halb Regen, halb trocken, immer wieder nasse Straßen. Trotzdem eine schöne Runde:

Kaiserjäger, Lovereto, Monta Baldo, zum Gardasee, am Ufer entlang nach Norden um dann mitten durch die Berge zum Monte Bondella zu fahren.

Später mehr mit Bildern.

Trotzdem das Fazit des Tage: 100 PS reichen auch.

DSCI0192 DSCI0185 DSCI0182 DSCI0183 DSCI0180 DSCI0179

 

Tag 6:

Kleine Runde, so als Abschluss….

Passo del Brocon, runter ins Tal und links rauf auf den Passo di Rolle, Von dort ins Tal und wieder links hoch zum Passo del Redebus.

Kleine Gruppe, viel Spaß! ED, Qadmin und me hatten alles, von trocken bis richtig nass. Trotzdem eine fantastische Ausfahrt, geile Landschaft und noch geilere Straßen.

Und das erste Mal dieses Jahr ein Gegner. Eine GS wollte hergebrannt werden. Das hat zweimal wunderbar geklappt. Und er fuhr mir hinterher. Klasse, richtig fix der Mann. Aber er mußte mit seinem Grottenschlechten Kumpel weiter. Der wäre sicher gerne mit uns weiter gebummelt…. ;-)

DSCI0132 DSCI0131 DSCI0127 DSCI0128 DSCI0122 DSCI0123 DSCI0126 DSCI0121

 

Fazit:

Es war eine tolle Woche. Das Trentino wollte uns nicht mit Wetter, sondern mit Landschaft überzeugen. Und das hat geklappt. Was für Straßen, was für Kurven. Der überwiegende Teil der Straßen ist in einem super Zustand, das Fahren hat auch im teilweise nassen Zustand unglaublich Spaß gemacht. Wir kommen wieder, zum gironzolare nel Trento! Ganz sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam